PACKTIER- MIETVERTRAG

BOYER Fabien –Maultierzüchter– SIRET n° 513 522 847 00013

Hameau de la Coume 66320 BAILLESTAVY – 06 02 29 34 54

caravanigou@laposte.net

 

 

Verleih von……………………………………………………………………………………………….

Ausgerüstet mit Packsattel, Satteldecke, Halfter, Halsband, Leine und ………………………………………………………………………………..

Verantwortlicher (der Gruppe, der Famile etc)

Name…………………………………………… Vorname……………………………………

Handynummer………………………………………………………………………

Strecke ………………………………………………………………………………………………….

Aufbruch……………………………………. Ankunft………………………………………..

Summe……………………………….€

 

Je soussigné …………………………………………………. assure avoir pris connaissance du présent contrat et de ses annexes Assurance, Sécurité, Bon à savoir.

 

Date/ Signature

 

MIETVERTRAG – ANHANG

VERSICHERUNG

Meine Haftpflichtversicherung wird nur einbezogen bei einem gravierenden Fehler von meiner Seite, Personenschaden L’assurance responsabilité civile exploitation n’est engagée qu’en cas de faute inexcusable de ma part, dommages corporels, matériels et immatériels consécutifs??

Weder Personen, die meine Wanderung mit Tieren begleiten, noch Kinder, die reiten, sind in meine Versicherung einbezogen.

Der Transport eines Kindes auf einem Tier findet unter voller Verantwortung des begleitenden Erwachsenen statt; diese Aktivität gilt als Transport, nicht als Reiten.

It is thus asked of the trekkers to have personal insurance for accidents and that they accept general civil responsibility.

Es wird daher von Wanderern verlangt, eine eigene Unfallversicherung zu haben, ebenso wie eine allgemeine Haftplichtversicherung.

Art.1384 du code civil : « On est responsable non seulement du dommage que l’on cause par son propre fait, mais encore de celui qui est causé par le fait des personnes dont on doit répondre, ou des choses que l’on a sous sa garde. »

Art.1385 du code civil : « Le propriétaire d’un animal, ou celui qui s’en sert pendant qu’il est à son usage, est responsable du dommage que l’animal a causé, soit que l’animal fût sous sa garde, soit qu’il fût égaré ou échappé. »

SICHERHEIT

  1. Tiere müssen von einem Erwachsenen an einer Leine geführt werden.
  2. Wickeln Sie niemals die Leine um ihre Hand, sondern wickeln Sie sie um sich selbst auf, um sie so zu halten.
  3. Laufen Sie vor Ihrem Tier oder mit den Köpfen auf einer Höhe, aber lassen Sie Ihr Tier Sie nicht überholen.
  4. Bei Überquerung eines von Furten oder schwierigen Passagen, halten Sie die Leine am Ende, nahe des Knotens, und halten Sie sich weit vor dem Tier (so kann es springen, wenn nötig).
  5. Wenn ein Kind auf einem Tier reitet, muss es einen Helm tragen, zudem muss es bei jeglichen schwierigen Passagen absteigen (Straße, Furt, ein Schlagloch, steiles oder rutschiges Gefälle…) und darf nicht alleine mit oder auf dem Tier gelassen werden, selbst während einer Pause.
  6. Binden Sie Ihr Tier während einer Pause sicher fest und sorgen Sie dafür, dass es nirgends hängen bleibt und sich nicht auf dem Boden wälzt mit dem Gepäck. Nehmen Sie dem Tier das Gepäck ab, aber lassen Sie den Packsattel. Checken Sie noch einmal den Packsattel, Satteldecke, Gurte und die Gewichtverteilung des Gepäcks bevor Sie wieder aufbrechen.
  7. Achten Sie auf Schläge, die das Tier mit den Hufen oder dem Schwanz gibt, um Insekten fernzuhalten.
  8. Passen Sie auf, wenn Ihnen ein anderes Tier begegnet. Lassen Sie es nicht an Ihr Tier heran oder an ihm riechen.

 

GUT ZU WISSENS

lassen Sie “JEP!” um loszulaufen und “O-LA!” um anzuhalten.Wenn Ihr Tier anhält, stellen Sie sicher, dass alles in Ordnung ist (Packsattel, alle Gefährten da, es erledigt vielleicht gerade sein Geschäft…) und bringen Sie es dann zum Weiterlaufen: “JEP!”

 

Respektieren Sie Ihr Tier und es respektiert Sie!

 

image_pdfimage_print